Fachkräfte (m/w/d) für Naturschutz und Landschaftspflege am Landratsamt Aschaffenburg

Die Regierung von Unterfranken sucht ab sofort / spätestens zum 01.01.2022 für das Landratsamt Aschaffenburg 

zwei Fachkräfte (m/w/d) für Naturschutz und Landschaftspflege

(Beamte der 3.QE des fachlichen Schwerpunkts bautechnischer und umweltfachlicher Verwaltungsdienst, Fachrichtung Naturschutz und Landschaftspflege)

alternativ

Diplom-Ingenieure (FH) bzw. Absolventen (m/w/d) mit Bachelorabschluss der Fachrichtung Landespflege/Landschaftsarchitektur, Biologie oder Landschaftsökologie. 

Vor dem dauerhaften Einsatz am Landratsamt ist ein 15-monatiger Vorbereitungsdienst im Beamtenverhältnis auf Widerruf zu absolvieren. Während des Vorbereitungsdienstes erhalten Sie in Theorie- und Praxisseminaren Kenntnisse für Ihre zukünftige Tätigkeit als Hauptamtliche Fachkraft für Naturschutz und Landschaftspflege. Das erfolgreiche Ablegen der Qualifikationsprüfung nach Abschluss des Vorbereitungsdienstes ermöglicht Ihnen bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen die Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit. 

Wir behalten uns ausdrücklich vor, über Bewerbungen von Versetzungsbewerbern vorab zu entscheiden.

Unsere Anforderungen

Fachliches Anforderungsprofil:

  • Sie sind hauptamtliche Fachkraft für Naturschutz und Landschaftspflege und haben somit den Vorbereitungsdienst für den Einstieg in der 3. QE für den bautechnischen und umweltfachlichen Verwaltungsdienst bereits absolviert.
  • Alternativ haben Sie ein abgeschlossenes Studium der o.g. Studiengänge.
  • Sie haben gute Kenntnisse von Flora und Fauna.

Idealerweise haben Sie bereits Erfahrungen in der Beurteilung von Eingriffen, in der Umsetzung von Landschaftspflegemaßnahmen und dem Bayerischen Vertragsnaturschutzprogramm und verfügen über Arc-GIS/ArcView-Kenntnisse.

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Union
  • Verfassungstreue und uneingeschränkte gesundheitliche Eignung
  • Im Hinblick auf die beabsichtigte Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe darf das 45. Lebensjahr zum 01.04.2023 noch nicht vollendet sein.
  • Sie haben eine Fahrerlaubnis der Klasse B. Die Bereitschaft, den Privat-PKW für Dienstfahrten einzusetzen, setzen wir voraus.
  • Sie können Außendienst im Gelände unter allen Witterungsbedingungen wahrnehmen. Gelegentliche Arbeit am Wochenende und in den Abendstunden ist mit Ihrer Lebenssituation vereinbar.
  • Sie sind eine belastungs- und teamfähige Persönlichkeit, die sich durch eine flexible, kooperative und zielorientierte Arbeitsweise auszeichnet und über Organisationstalent verfügt.
  • Sie sind kommunikativ, treten sicher und gewandt auf, um Kontakte mit Eigentümern und Bewirtschaftern zu knüpfen, zielorientiert Beratungsgespräche zu führen und Umsetzungsprojekte zu initiieren.
  • Sie verfügen über einen sicheren Umgang mit MS-Office Standardsoftware.

Ihre Aufgaben

  • Beurteilung von Eingriffen in Natur und Landschaft im Rahmen behördlicher Gestattungsverfahren (z.B. Baugenehmigungsverfahren, wasserrechtliche Genehmigungen, Straßenbaumaßnahmen, Flurbereinigungsmaßnahmen, Erstaufforstungen)
  • fachliche Stellungnahmen zu Flächennutzungs- und Bebauungsplänen, Landschafts- und Grünordnungsplänen
  • Mitwirkung an der Ausweisung von Schutzgebieten, Überwachung und Betreuung von Schutzgebieten, Umsetzung der Pflege- und Entwicklungspläne
  • Planung, Organisation und Betreuung von Maßnahmen zur Umsetzung der bayerischen Biodiversitätsstrategie
  • Durchführung eigener Erhebungen, Überwachung des Bestands seltener Arten
  • Organisation, Umsetzung und Überwachung von Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen
  • fachliche Mitwirkung bei der Beantragung von Fördermitteln für Flächenankäufe, sowie Mitarbeit an der Erstellung entsprechender Pflege- und Entwicklungskonzepte
  • Umsetzung des Bayer. Vertragsnaturschutzprogramms
  • Mitwirkung bei der Umsetzung der FFH- und Vogelschutzrichtlinie (Natura 2000)
  • Vollzug artenschutzrechtlicher Bestimmungen
  • Öffentlichkeitsarbeit einschl. Führungen zu Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege

Wir bieten

  • interessante und vielseitige Aufgaben, teamorientierte und verantwortungsvolle Tätigkeiten und Einbindung in Entscheidungsprozesse
  • einen sicheren und modernen Arbeitsplatz, flexible Arbeitszeitmodelle nach dem Vorbereitungsdienst
  • Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten (bis BesGr A13 mit Amtszulage)
  • umfangreiche Sozialleistungen

für ausgebildete Hauptamtliche Fachkräfte für Naturschutz:

  • Für verwaltungsinterne Bewerber (m/w/d) im Beamtenverhältnis ist die Stelle entsprechend ihrer Qualifikation dotiert.
  • Für externe Bewerber (m/w/d) im Beamtenverhältnis besteht die Möglichkeit einer Übernahme entsprechend ihrer bisherigen Besoldungsgruppe bis A10.

alternativ für Diplom-Ingenieure (FH) bzw. Absolventen (m/w/d) mit Bachelorabschluss der Fachrichtung Landespflege/Landschaftsarchitektur, Biologie oder Landschafts-ökologie mit der Bereitschaft, voraussichtlich ab 01.01.2022 den 15-monatigen Vorbereitungsdienst für den Einstieg in der 3. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik, fachlicher Schwerpunkt bautechnischer und umweltfachlicher Verwaltungsdienst, Fachrichtung Naturschutz und Landschaftspflege zu absolvieren:

  • zunächst die Möglichkeit der Vorbeschäftigung als Tarifbeschäftigter zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit und eine Vergütung nach Entgeltgruppe 10 TV-L
  • voraussichtlich ab 01.01.2022 eine qualifizierte und abwechslungsreiche Ausbildung. Während des Vorbereitungsdienstes helfen Ihnen interessante Theorie- und Praxisseminare bei der Einarbeitung auf Ihre zukünftige Tätigkeit als Hauptamtliche Fachkraft für Naturschutz und Landschaftspflege an einem Landratsamt. Während des Vorbereitungsdienstes erhalten Sie Anwärterbezüge AW A10 (nähere Infos unter https://oeffentlicher-dienst.info). Der erfolgreiche Abschluss der Qualifikationsprüfung ermöglicht Ihnen bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen die Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Probe (mit Einstieg in der BesGr. A10) und später auf Lebenszeit (mit entsprechenden Aufstiegsmöglichkeiten bis A13 mit Amtszulage).

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online bis spätestens 20.06.2021 über unser Bewerbungsportal Jobquick (https://reg-ufr.stellen.center) unter Vorlage aller Zeugnisse, insbesondere Nachweise über außeruniversitäre Praktika.

Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Keller (Tel.: 0931/380-1167), für personalrechtliche Fragen an Frau Schmidt (Tel.: 0931/380-1228).

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung!

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online bis spätestens 20.06.2021 über unser Be-werbungsportal Jobquick (https://reg-ufr.stellen.center) unter Vorlage aller Zeugnisse, ins-besondere Nachweise über außeruniversitäre Praktika.

Online-Bewerbung

Online-Bewerbung starten

Ihre Ansprechpartnerin für personelle Fragen

Frau Katrin Schmidt
 (+49 - 931) 380-1228

Ihr Ansprechpartner für fachliche Fragen

Herr Dr. Thomas Keller
 (0931) 380-1167