Beamte (m/w/d) der 3. QE am Landratsamt Main-Spessart

Die Regierung von Unterfranken

sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Sachgebiet Kommunalrecht des Landratsamtes Main-Spessart 

eine Beamtin/einen Beamten (w/m/d)

der 3. Qualifikationsebene, Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen,

fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst

sowie mit vergleichbarer Qualifikation nach dem Leistungslaufbahngesetz (LlbG)*.

 

Die Stelle ist auch für Berufsanfänger geeignet (Teilnehmer/-innen an der entsprechenden Qualifikationsprüfung 2022).

Unsere Anforderungen

persönlich:

  • große Leistungsbereitschaft, Einsatzfreude und hohe Belastbarkeit
  • gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Entscheidungsfreude und Verantwortungsbereitschaft
  • Fähigkeit zu selbständigem und eigenverantwortlichem Handeln
  • ein aufgeschlossenes, sicheres und verbindliches Auftreten
  • gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • sicherer Umgang mit MS-Office Standardsoftware

fachlich:

  • Idealerweise verfügen Sie bereits über Kenntnisse der anzuwendenden Gesetze (insbesondere GO, KAG, AO, FAG, BayVwVfG, KG)

Ihre Aufgaben

  • Kommunales Finanzwesen (Genehmigung von Haushaltssatzungen, Bürgschaften/kreditähnliche Rechtsgeschäfte, haushaltsrechtliche Stellungnahmen zu kommunalen Baumaßnahmen)
  • Überörtliche Rechnungsprüfung (Auswertung der Prüfberichte der Staatlichen Rechnungsprüfungsstelle und des Bayerischen Kommunalen Prüfungsverbandes, Überwachung der Bereinigung von Prüfungsbeanstandungen und Abschluss des Verfahrens)
  • Widerspruchssachbearbeitung (einschl. Erlass von Widerspruchsbescheiden) in den Bereichen Gewerbe-/Grundsteuer, Hundesteuer, Feuerwehr- und Bestattungswesen
  • Erteilung allgemeiner Auskünfte im Kommunalrecht
  • Weitere Aufgaben nach Zuweisung durch Sachgebietsleitung

Wir bieten

  • einen vielseitigen und verantwortungsvollen Arbeitsplatz
  • ein engagiertes und leistungsfähiges Team
  • Möglichkeiten der Fortbildung
  • ein angenehmes und kollegiales Arbeitsklima

Aus Gründen der Planstellenbewirtschaftung können wir Versetzungsbewerber/-innen lediglich bis einschließlich Besoldungsgruppe A 11 übernehmen. Entwicklungsmöglichkeiten bis Besoldungsgruppe A13 sind grundsätzlich gegeben.

Die Stelle ist teilzeitfähig, sofern durch Jobsharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist. Die Gleichstellung von Männern und Frauen ist für uns selbstverständlich. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt.

Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie uns bitte bis spätestens 28.08.2022 ausschließlich über unser Online-Bewerbungsportal Jobquick (https://reg-ufr.stellen.center) zu.

Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Schmidt (Tel. 0931/380-1228). Bei fachlichen Fragen steht Ihnen der Sachgebietsleiter Herr Maltzahn (Tel. 09353/793-1222) gerne zur Verfügung.

* Die Qualifikation wird u.a. durch das Ableisten eines Vorbereitungsdienstes und Bestehen der Qualifikationsprüfung erworben. Der Vorbereitungsdienst in der dritten Qualifikationsebene dauert 3 Jahre. Der Vorbereitungsdienst vermittelt in einem Studiengang einer Fachhochschule oder in einem gleichstehenden Studiengang mit mindestens 18monatiger fachtheoretischer und mindestens 12monatiger berufspraktischer Studienzeit die zur Aufgabenerfüllung notwendigen wissenschaftlichen Erkenntnisse und Methoden sowie die berufspraktischen Fähigkeiten und Kenntnisse. Infrage kommen Fachhochschulen für öffentliche Verwaltung, Fachhochschulen mit Studiengang Public Management mit Schwerpunkt Verwaltung und Recht und ähnliches.

Ihre Ansprechpartnerin für personelle Fragen

Name: Frau Katrin Schmidt
Telefonnummer:  0931 380-1228